Leni Breymaier

„Zeit für mehr Gerechtigkeit!“

Herzlich Willkommen

 

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

willkommen auf meiner Homepage. Hier können Sie sich informieren – über mich und meine Arbeit als Vorsitzende der SPD Baden-Württemberg.

Herzlichst

 

Veröffentlicht in Bundespolitik
am 26.06.2017

Die SPD Baden-Württemberg kann auf dem Programmparteitag punkten

Wir haben einen kämpferischen Martin Schulz erlebt: Unser Parteivorsitzender zeigte klare Kante und klare Richtung auf – im Gegensatz zur Union, die mit Frau Merkel bislang keinen Piep dazu gesagt hat, wo sie in der nächsten Legislaturperiode hin will. Sich auf den Lorbeeren der Vergangenheit auszuruhen, das reicht nicht, Frau Merkel. Keine Power, nur Planlosigkeit!

 

Veröffentlicht in Wahlkreis
am 20.06.2017

Bundestagskandidatin und SPD-Landesvorsitzende Leni Breymaier schaute auf ihrer Wahlkreistour beim 1. FC Heidenheim 1846 vorbei. Pressesprecher Jan-Markus Gamm führte sie durch die Voith-Arena und beschrieb die Entwicklung des Vereins in den zurückliegenden Jahren.

Veröffentlicht in Veranstaltungen
am 19.06.2017

Leni Breymaier im Gespräch

Gemeinsam mit den Mitgliedern des SPD-Ortsvereins Heidenheim besuchte die Bundestagskandidatin Leni Breymaier die aktuelle Ausstellung zur Textilindustrie auf Schloss Hellenstein.

Veröffentlicht in Pressemitteilungen
am 14.06.2017

Die SPD-Landesvorsitzende Leni Breymaier hat den Vorstoß von Innenminister Strobl, Kinder durch den Verfassungsschutz beobachten zu lassen, als "unsäglich und untauglich" zurückgewiesen.

"Auch mit solchen Vorschlägen kann Herr Strobl nicht kaschieren, dass er zum Thema Innere Sicherheit bislang eine Menge angekündigt, aber wenig zu deren tatsächlicher Stärkung geliefert hat", so Breymaier. "Demnächst schlägt Herr Strobl in seiner Überwachungsmanie womöglich noch vor, die islamistische Früherkennung in die Schwangerschaftsvorsorge einzubauen."Kinder durch den Verfassungsschutz beobachten zu lassen, mache gar nichts sicherer, erklärte die SPD-Vorsitzende. Wenn sich Minderjährige radikalisierten, sei dies vielmehr ein Fall für die Träger der öffentlichen Kinder- und Jugendhilfe.

"Kinder brauchen keine Überwachung durch den Verfassungsschutz, sondern Bildung, Betreuung und Präventionsangebote. Das sollte auch die Union aus den Integrationsversäumnissen der letzten Jahre gelernt haben."

Veröffentlicht in Pressemitteilungen
am 07.06.2017

Die baden-württembergische SPD-Vorsitzende Leni Breymaier hat das heute von Martin Schulz und Andrea Nahles vorlegte Rentenkonzept für das SPD-Regierungsprogramm als „solide für die kommende Legislaturperiode“ bezeichnet. „Vieles, was wir auch als SPD Baden-Württemberg ausdrücklich einfordern, findet sich daran wieder“, erklärte Breymaier.

So begrüßte die SPD-Landeschefin, dass das Rentenniveau von mindestens 48 Prozent nun bis 2030 gesetzlich garantiert werden solle. „Das ist für mich das Wichtigste: dass bereits beschlossene Kürzungen des Rentenniveaus zurückgenommen werden.“

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden
 

Rede auf dem Listenparteitag

 

Martin Schulz

 

Termine

Alle Termine öffnen.

03.07.2017, 10:30 Uhr - 03.06.2017, 12:00 Uhr Besuch von P.A.T.E. e.V. mit der AsF Ostalb
Bahnhofstraße 64, 73430 Aalen

03.07.2017, 14:00 Uhr - 16:30 Uhr Podiumsdiskussion der BT-Kandidierenden der IG Metall Senioren Aalen
Sängerheim, Hofherrnstraße 47, 73434 Aalen-Hofherrnweiler

05.07.2017, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Wahlkreiskonferenz WK 270 Aalen – Heidenheim
Naturfreundehaus am Tierstein Oberkochen e.V., Heideweg 22, 73447 Oberkochen

Alle Termine

 

Leni auf Facebook

 

Leni auf Twitter

 

SPD Baden-Württemberg