2,7 Millionen Euro Bundesfördermittel

Veröffentlicht am 19.11.2020 in Wahlkreis
 

Leni Breymaier MdB, Fotograf: Fionn GroßeLeni Breymaier MdB, Foto: Fionn Große

Die Bundestagsabgeordneten Leni Breymaier und Roderich Kiesewetter hatten sich für die Konzeption zur Umgestaltung der Stuttgarter Straße in Aalen eingesetzt. Mit dem Modell­projekt „Neues Grün zur Klimaanpassung“ wurde das Pro­jekt in das Bundesprogramm „Modellprojekte zur Klimaan­pas­sung und Modernisierung in urbanen Räumen“ aufge­nom­men, mit dem z.B. Park- und Grünanlagen oder ökolo­gisch nachhaltige bauliche Anlagen, bspw. Wegbefestigun­gen, in­novative Be- und Entwässerungsanlagen sowie Maß­nahmen zur Regenwasserrückhaltung/Retention gefördert werden.

Die ausgewählten  Projekte müssen sich dabei in die Ziele des Energie- und Klimafonds EKF einordnen. Das Aalener Projekt passte hierbei absolut perfekt in das Konzept, berich­tet Roderich Kiesewetter: „Die Umgestaltung der Stuttgarter Straße mit der Begünstigung von Rad- und Fußverkehr, dem künftigen Straßenbegleitgrün sowie den neuen geplanten Grünflächen in der Altstadt sind ein zentrales Projekt der Aa­lener Innenstadtentwicklung. Das wird ganz neue Impulse für die Attraktivität und Lebensqualität unserer Aalener In­nenstadt setzen und ich bin zuversichtlich, dass dadurch die Stadt insgesamt belebter wird. Davon profitieren wir alle, letztlich dann auch Einzelhändler und die Gastronomie.“

Leni Breymaier: „Der Bund unterstützt dieses innovative und klimaschonende Konzept mit 2,7 Millionen Euro. Das ist schon auch ein Signal. Dabei kann dem Wärmeinseleffekt des Stadtkerns Aalen effektiv begegnet werden. Mit verschie­denen Entsiegelungsmaßnahmen wird das Stadtklima effek­tiv verbessert. Durch mehrere Grünflächen schafft Aalen die Kombination aus Naherholung und Vernetzung der Innen­stadt. Neben dem Nutzen für das Klima wird dabei Fuß- und Radverkehr verbessert und somit eine umweltfreundliche Mobilität gefördert.“

Wie in Aalen bei Projekten bewährt und üblich, sei wieder eine breite Bürgerbeteiligung und Öffentlichkeitsarbeit ge­plant, berichten die Abgeordneten. Insgesamt habe das aus­geklügelte Konzept sich gegenüber zahlreichen anderen Pro­jekten durchsetzen können.

Insgesamt sind für das Projekt drei Millionen Euro Bau- und Planungskosten vorgesehen, wobei 10 Prozent Eigenleistung und die Übernahme der Planungskosten durch die Stadt zu leis­ten sind.

Oberbürgermeister Thilo Rentschler freut sich über den Bun­deszuschuss: „Mit der Umgestaltung der Stuttgarter Straße wird die Trennwirkung der ehemaligen Bundesstraße überwunden und eine Anbindung des sich rasch wandelnden Quartiers Aalen-Süd an die Aalener Innenstadt realisiert. Ich bedanke mich beim Bundesumweltministerium auch im Na­men des Gemeinderats für diese großzügige Förderung unse­rer nachhaltigen Stadtentwicklung und der umweltfreundli­chen Mobilität.“

 
 

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

SPD Baden-Württemberg

Newsletter

SISTERS

Termine

Alle Termine öffnen.

07.12.2020, 09:00 Uhr - 11.12.2020, 21:00 Uhr Sitzungswoche des Deutschen Bundestages
Bundestag, Berlin

14.12.2020, 09:00 Uhr - 18.12.2020, 21:00 Uhr Sitzungswoche des Deutschen Bundestages
Bundestag, Berlin

Alle Termine