Mehr Strom aus Wind und Sonne!

Veröffentlicht am 17.12.2020 in Bundespolitik
 

Wir geben den erneuerbaren Energien neuen Schub: Mit der heute im Bundestag beschlossenen Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) machen wir einen großen Schritt für ein klimaneutrales Land. Bis 2030 sollen 65 Prozent des Stromverbrauchs aus nachhaltigen Quellen stammen.

Damit das gelingt, sorgen wir dafür, dass Energie bezahlbar bleibt und die Energiewende zum Mitmach-Projekt für alle wird:

- Wir vereinfachen Mieterstrom: Mieterinnen und Mieter können leichter von günstigem Solarstrom profitieren.

- Wir fördern den Eigenverbrauch: Solaranlagen bis 30 KW werden von der EEG-Umlage befreit.

- Wir beteiligen Kommunen: Städte und Gemeinden können von Windparks finanziell profitieren. Das stärkt auch die Daseinsvorsorge vor Ort.

- Wir sorgen dafür, dass Windkraftanlagen der ersten Stunde nicht abgeschaltet werden müssen.

Damit setzen wir wichtige Punkte aus unserem Zukunftspakt für erneuerbare Energien um.

Mehr Informationen rund um die Debatte und Abstimmung zur Novelle im Enneuerbaren-Energie-Gesetz im Deutschen Bundestag bekommen Sie hier und zur Position der SPD-Bundestagsfraktion zu diesem Thema hier.

 

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Newsletter

Weg mit §219a StGB

SPD BaWü

SISTERS

Social Media