Spannendes Praktikum und Juso-Delegationsreise nach Israel

Veröffentlicht am 25.10.2019 in Allgemein
 

Das Bild zeigt Korbinian während der Sommertour im Ostalbkreis

Mitte September wurde in Israel gewählt. Nicht zuletzt weil Leni Breymaier Mitglied in der Deutsch-Israelischen Parlamentariergruppe ist, reiste Praktikant Korbinian Holder während seines Praktikums bei ihr kurz vor den Wahlen mit einer Juso-Delegation nach Israel (WBC Work & Study Delegation). Davon erzählt er in seinem Praktikumsbericht: 

Praktikumsbericht Korbinian Holder:

Zweieinhalb Monate habe ich als Praktikant im Berliner Abgeordnetenbüro von Leni Breymaier gearbeitet. Das Praktikum begann am 15. Juli und endete am 30. September 2019. Dadurch, dass das Praktikum in der parlamentarischen Sommerpause begonnen hat, war der Bundestag zunächst ziemlich leer. Dadurch konnten wir uns im Büro verstärkt inhaltlichen Aufgaben widmen, wofür in den Sitzungswochen erfahrungsgemäß wenig Zeit bleibt. So beschäftigte ich mich beispielsweise intensiv mit dem sogenannten „Nordischen Modell“ in der Prostitution, für dessen Einführung in Deutschland Leni sich schon lange stark macht. Meine Aufgabe war es, Zahlen und Fakten zur Entwicklung von Kriminalitätsstatistiken in den Ländern, die das nordische Modell zur Anwendung bringen, zu recherchieren. Es war ein schönes Gefühl, mit den eigenen Nachforschungen Leni bei ihrer politischen Argumentation zu unterstützen. Neben der inhaltlichen Arbeit fiel in den ersten Monat auch die Wahl und Vereidigung von Annegret Kramp-Karrenbauer als Bundesverteidigungsministerin, die ich aus nächster Nähe mitverfolgen konnte, was durchaus spannend war.


Im Rahmen meines Praktikums wurde es mir ermöglicht, eine Woche im Wahlkreisbüro von Leni zu verbringen, um die Abläufe in beiden Büros, sowie die unterschiedlichen Tätigkeiten eines/r Abgeordnete/n kennenzulernen. Ich durfte auch Lenis Fahrradtour durch den Ostalbkreis begleiten, im Rahmen derer wir Unternehmen, Museen und Vereine vor Ort besucht haben, was mir einen direkten Einblick in die Arbeit von Abgeordneten in ihren Wahlkreisen ermöglichte. Zurück in Berlin bearbeitete ich unter anderem ein typisches Sommerloch-Thema: die Fleischsteuer und wie sich die SPD dazu positioniert. Diese Arbeiten waren für mich sehr interessant, da sie es mir ermöglichten, tagesaktuelle Themen zu bearbeiten.

Neben dem Tagesgeschäft gab mir das Büro dankenswerterweise eine Woche lang frei, um an einer Delegationsreise der Jusos nach Israel und Palästina teilzunehmen. Wir trafen uns mit unseren sozialdemokratischen Partnerorganisationen Young Meretz und Young Labour in Israel sowie mit der Fatah-Jugend in Palästina. Die Reise war ein sehr eindrückliches Erlebnis, das mir Einblicke in die Lebensrealitäten von Israelis und Palästinensern lieferte, was in diesem Maße niemals während einer rein touristischen Reise möglich gewesen wäre. Wir verbrachten zunächst drei Tage in Jerusalem, wo wir uns eingehend mit der Arbeit des Willy-Brandt-Centers beschäftigten, das ein sozialdemokratischer Begegnungsort für Israelis und Palästinenser ist und das sich genau auf der grünen Linie zwischen Israel und dem Westjordanland befindet. Neben einer Tour durch die Altstadt knüpften wir intensive Bekanntschaften zu unseren israelischen Freundinnen und Freunden. Nach drei Tagen in Jerusalem verließen wir Israel und reisten nach Nablus auf der Westbank. Hier lernten wir unsere Partnerinnen und Partner von der Fatah-Jugend kennen, mit denen wir wunderbare Tage verbrachten, während derer sie uns ihre Arbeit vorstellten. Wir waren uns mit der Fatah-Jugend nicht immer einig, beeindruckend war aber, dass es weder in Israel noch in Palästina irgendwelche Frageverbote gab – im Gegenteil wurde jede einzelne Frage unsererseits beantwortet, was mich sehr dankbar zurückließ.

Meine letzten Wochen im Deutschen Bundestag waren sehr spannend, da ab September wieder die Sitzungswochen begannen, was bedeutete, dass wieder richtig Leben in das Hohe Haus kam. Ich durfte als Zuschauer an Plenarsitzungen, Arbeitsgruppen sowie Ausschusssitzungen teilnehmen, was natürlich außerordentlich beeindruckend und lehrreich war in Bezug auf das Kennenlernen politischer Prozesse. Neben diesen begleitenden Tätigkeiten leistete ich inhaltliche Arbeit für Leni, indem ich beispielsweise die Vorbereitung für Veranstaltungen oder Zuarbeiten zu bestimmten Themen wie etwa der Energiewende lieferte.
Insgesamt bin ich sehr dankbar für die Möglichkeit, ein Praktikum im Bundestag absolviert haben zu dürfen und die Erfahrungen, die ich dabei machen durfte.
Ich bedanke mich ganz herzlich für die tolle Zeit und das angenehme Miteinander im Büro!
 

 
 

Eine neue Spitze

Newsletter

SISTERS

Volksbegehren

Termine

Alle Termine öffnen.

17.11.2019 - 20.11.2019 Bundespressefahrt aus dem Wahlkreis
Berlin

19.11.2019, 15:00 Uhr - 19.11.2019 Fachtag "Europa und Prostitution"
Rathaus Augsburg, Oberer Fletz, Rathausplatz 2, 86150 Augsburg

20.11.2019, 20:00 Uhr - 20.11.2019 Beim SPD-OV Sontheim/Hermaringen
SC Vereinsheim, Auf dem Kupferschmied, 89568 Hermaringen

25.11.2019, 10:00 Uhr - 29.11.2019, 21:00 Uhr Sitzungswoche des Deutschen Bundestages
Bundestag, Berlin

01.12.2019, 14:30 Uhr - 01.12.2019 Bei der Ehrungsfeier der Aalener Sportallianz
Sportzentrum im Spiesel, Spieselstr. 23, 73433 Aalen-Wasseralfingen.

Alle Termine

Leni auf Twitter

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

SPD Baden-Württemberg