Ein Jahr in die USA - PPP

Am 15. August 2022 wird es für die Nattheimer Schülerin Sarah Mesic ernst. Sie bricht für elf Monate die Vereinigten Staaten von Amerika auf. Sie wird mit einer Gastfamilie in  North Dakota  leben und eine amerikanische High School besuchen. Die Siebzehnjährige wurde durch die SPD-Bundestagsabgeordnete Leni Breymaier im Rahmen des Parlamentarischen Patenschafts-Programms (PPP) für den Auslandsaufenthalt aus mehreren hervorragenden Bewerbungen aus dem Wahlkreis  ausgewählt. Das PPP ist ein gemeinsames Programm des Deutschen Bundestages und des US-Congress, es steht unter der Schirmherrschaft der Bundestagspräsidentin. 


 

Gäste im parlamentarischen Berlin

Eine Gruppe politisch Interessierter hatte auf Einladung der SPD-Bundestagsabgeordneten Leni Breymaier jüngst die Gelegenheit die Bundeshauptstadt zu besuchen und die Berliner Politik aus der Nähe zu erleben. Vier Tage verbrachten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer dort und erfuhren viel über den parlamentarischen Betrieb sowie die Kultur und Historie der Hauptstadt. 

Auf dem Programm, das durch das Bundespresseamt und das Wahlkreisbüro von Leni Breymaier organisiert wurde, stand selbstverständlich auch ein Besuch auf der Kuppel und der Dachterrasse des Reichstagsgebäudes. Außerdem diskutierten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit der SPD-Abgeordneten über verschiedene politische Themen, wie den Ukrainekrieg und die steigenden Energiepreise im Land.

Dazu kamen für die Reisenden eindrucksvolle Bilder im Dokumentationszentrum „Topographie des Terrors“ und eine Führung durch die Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen (ehem. Zentrale Untersuchungshaftanstalt der Stasi). Eine Stadtrundfahrt mit dem Bus, an politischen Gesichtspunkten orientiert sowie eine Spreefahrt entlang des Regierungsviertels und der Museumsinsel, rundete den politischen Blick auf die Hauptstadt ab.
 

„Breymaier: „An alle Kinder, das Kinderparlament braucht eure Hilfe!
Pressefoto von Leni Breymaier MdB (5)

Die Kinderkommission des Deutschen Bundestags, das explizit die Interessen der Kinder vertritt,  wird seit vielen Jahren von einem Maskottchen begleitet. Allerdings fehlt dem knuffigen weiß-braunen Stofftieradler bis heute ein Name. Das wollen wir in diesem Sommer ändern. „Deshalb bitte ich die Kinder um Hilfe. Bitte beteiligt euch im Rahmen eines Wettbewerbs mit einem Vorschlag an der Namenssuche für das Maskottchen“, regt die SPD-Bundestagsabgeordnete Leni Breymaier zum Mitmachen auf.

Vorschläge mit einer kurzen Begründung, warum genau dieser Name passend wäre, können bis 30. September 2022 per E-Mail an kinderkommission@bundestag.de oder mit der Post (Deutscher Bundestag, Kinderkommission, Platz der Republik 1, 11011 Berlin) geschickt werden. Unter den Einsendungen werden kleine Geschenke verlost.
 

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Newsletter

Weg mit §219a StGB

SPD BaWü

SISTERS

Social Media